Informationen zur aktuellen Situation

Seit Beginn des neuen Schuljahres am letzten Montag haben wir in allen Klassen Antigen-Schnelltests jeweils am Montag und Donnerstag durchgeführt.

Im Rahmen dieser Tests wurden an allen Testtagen einzelne positive Ergebnisse festgestellt. Die betroffenen Schüler:innen wurden umgehend isoliert und unter der Auflage, einen PCR-Test durchführen zu lassen in die elterliche Obhut übergeben. Soweit die Schüler:innen Geschwister an der WBS haben, wurde diese präventiv ebenfalls abgeholt.

Parallel dazu wurden alle Fälle aktiv dem Gesundheitsamt gemeldet.

Im Ergebnis gibt es mehrere Schüler:innen, deren PCR-Tests ein positives Ergebnis hatten. Betroffen sind verschiedene Klassen und Jahrgänge. In einem Fall war der PCR-Test negativ.

Nach bisheriger Auskunft des Gesundheitsamtes besteht kein weiterer zusätzlicher Handlungsbedarf, da das Tragen der Masken und das Lüften als ausreichend zum Infektionsschutz einschätzt werden.

Ich habe angewiesen, dass alle Situationen, die als kritisch einzuschätzen sind, vermieden werden. Hierzu zählen z. B. der gemeinsame Verzehr von Mahlzeiten. Ebenso erhalten wir die Trennung der Schulhofflächen für die Jahrgänge weiter aufrecht.

Die Abstandsregeln gelten weiterhin und müssen besonders dann eingehalten werden, wenn auf dem Schulhof keine Masken getragen werden.

Ich befürworte, dass weiterhin freiwillig Masken auf den Schulhöfen getragen werden und Geimpfte (Schüler:innen, Lehrkräfte) sich freiwillig testen lassen.

 

Sven-Eric Leisner

Schulleiter der WBS Itzehoe

Stand 10.08.2021

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.