Französisch

Gute Gründe für Französisch:

  • Wer Englisch und Französisch spricht, kommt fast überall auf der Welt zurecht. Besonders unsere engsten, europäischen Nachbarn und Handelspartner sprechen Französisch.
  • Wer Französisch kann, lernt andere romanische Sprachen (z.B. Spanisch) viel leichter
  • Wer sich mit der französischen Sprache und Kultur auskennt, kann im Alltag den jahrhundertelangen Einfluss erkennen, den Frankreich auf uns hatte. (Französische Revolution, französische Küche, französische Fremdwörter im Deutschen.)

Was Dich im Unterricht erwartet:

1. Die Pflicht

  • Sprachunterricht mit Vokabeltests und Klassenarbeiten (Achtung! Wenn Dir das Lernen von Englischvokabeln schon die Wochenenden vermiest, ist eine weitere Sprache evtl. nicht das Richtige für Dich.)
  • Übungen zur besonderen, französischen Aussprache.
  • Rollenspiele, Sprechprüfungen und vieles mehr.

2. Der Spaß

  • Französische Lieder und Filme.
  • Französische Comics (Asterix) und Fernsehen (ARTE).
  • Erweiterung des eigenen Horizonts durch zweisprachige Chats und Internet-Brief-Freundschaften.
  • Crêpes backen. 
  • den Deutsch-Französischen Tag feiern.

Was Du später davon hast:

  • Du kannst Dich abends in Hamburg in den Zug setzen und am nächsten Morgen in Paris oder Genf eine Chocolat trinken und einen Croissant frühstücken. 
  • Du hast Zugang zu europäischen Förderprogrammen, die Dir einen Auslandsaufenthalt (für wenige Wochen oder länger – als Praktikum, Au pair oder zweisprachige Ausbildung) erleichtern.
  • Hast Du schon einmal über ein freiwilliges, soziales oder ökologisches Jahr nachgedacht? Mit Französischkenntnissen ginge das z.B. auch in Paris, Québec Kanada), der Elfenbeinküste oder Tunesien.