Schulelternbeirat

Der Vorstand des Schulelternbeirates der Wolfgang-Borchert-Schule – Gemeinschaftsschule der Stadt Itzehoe stellt sich vor

Wir sind:

  • Martina Radtke (1. Vorsitzende)
  • Carmen Karpowski (Stellvertretende Vorsitzende)
  • Silke Feldmeier (Schriftführerin)

Was wir tun:

Der Schulelelternbeirat hilft gern, wenn mal der Schuh drückt…

  • Wir moderieren zwischen Eltern, Lehrern und Schulleitung – bei Fragen, Problemen und Missverständnissen.
  • Wir bündeln Wünsche und Vorschläge der Eltern, um diese an die Schulleitung und Lehrer weiterzugeben.
  • Wir lassen Kommunikation stattfinden und machen sie einfacher.
  • Wir wahren die Interessen der Elternschaft.
  • Wir machen aufmerksam, versuchen zu helfen, zu verbessern und zu ändern.
  • Wir geben Ihnen eine Stimme, womit wir den Kindern helfen.
  • Wir unterstützen die Schule. Sie kann und muss nicht alles leisten!
  • Wir nehmen an den Beratungen der Schulkonferenz teil.

Bitte scheuen Sie sich nicht, mit uns oder über Ihre Elternvertretung Kontakt aufzunehmen!

Was wir immer brauchen, ist Ihre Unterstützung:

–> Kontaktieren Sie uns gerne über Ihre Elternvertretung oder über das Schulsekretariat.

Schule gEmeinsam Bewegen


Nach unserer Vorstellung möchten wir auch diese Gelegenheit nutzen, um für das Amt des Elternvertreters zu sensibilisieren und zu werben. Wir wissen, dass nicht viele dieses Amt übernehmen möchten und es immer schwieriger wird bei den Elternabenden, Elternvertreter zu finden. Deshalb möchten wir Ihnen einen kleinen „Leitfaden“ an die Hand geben, der Sie darüber informiert, was ein Elternvertreter macht. Sie werden feststellen, die Aufgaben sind überschaubar.

Es können drei Elternvertreter gewählt werden. Diese entscheiden dann, wer Vorsitzende/r, Vertreter/in und Schriftführer/in wird. Der/ Die Vorsitzende und der Vertreter einigen sich wer Klassenelternvertreter und/ oder Schulelternbeiratsmitglied wird.

Klassenelternvertreter/in:

  • Die Anzahl der Elternabende bestimmen Sie, eine Versammlung pro Halbjahr ist gesetzlich vorgesehen.
  • Sie organisieren und leiten den Elternabend ( möglichst gemeinsam ).
  • Nach Rücksprache mit den Eltern der Klasse und der Klassenlehrkraft werden die Tagesordnungspunkte festgesetzt und die Einladung geschrieben.
  • Sie können „Dritte“ einladen, z.B. Fachlehrer.
  • Bei Einberufung von Wahlversammlungen sind Besonderheiten zu beachten (alle 2 Jahre) z.B. Ladefrist von mindestens 1 Woche.
  • Der Elternabend soll innerhalb von vier Wochen nach Unterrichtsbeginn zum Anfang des Schuljahres stattfinden, damit nach zwei weiteren Wochen der Schulelternbeirat (SEB) zusammentreffen kann.
  • Sie sind der erste Ansprechpartner für „Ihre“ Eltern und des Klassenlehrers.
  • Sie haben immer die Möglichkeit, bei Fragen die Schulelternsprecher zu kontaktieren. Diese stehen Ihnen immer helfend zur Seite.
  • Wünsche, Anregungen und Vorschläge der Eltern leiten Sie an die zuständigen Stellen weiter.
  • Sie nehmen an den Zeugniskonferenzen teil.
  • Sie nehmen an Klassenkonferenzen mit Stimmrecht teil.

Schulelternvertreter/in:

  • Sie nehmen zusätzlich an der Schulelternbeiratssitzung mit Stimmrecht teil 1x pro Halbjahr.

Schriftführer/in:

  • Sie schreiben die Protokolle der Elternabende.

Wir hoffen Ihnen hiermit einen Einblick in die Elternvertretung geben zu können und Sie auch gleichzeitig für das wichtige Amt des Elternvertreters zu gewinnen. Eltern und Schüler brauchen eine Stimme, um gemeinsam etwas zu verändern.

Sollten Sie Fragen haben, nehmen sie gern mit uns Kontakt auf: SEB-WBS@gmx.de oder über das Schulsekretariat der WBS.

Wir freuen uns auf Sie!